Praxis für Neurologie und Psychiatrie

Termine

Termine

Wir sind eine Facharztpraxis und arbeiten im Allgemeinen auf Zuweisung von Hausärzten oder fachärztlichen Kollegen. Wenn Sie eine Überweisung haben, rufen Sie uns gerne wegen eines Termins an:

Tel.: 02203-31044

Da unsere Telefonleitungen aber oft überlastet sind, ist es einfacher, wenn Sie uns Ihren Terminwunsch über unser Kontaktformular zukommen lassen, wir machen Ihnen dann entsprechende Vorschläge.

Auch ein Fax ist möglich

Fax: 02203-31309

Warum kann es bei Terminvergaben zu längeren Wartezeiten kommen? 

Wie Sie aus eigener Erfahrung wissen und auch der Presse entnehmen können, gibt es immer wieder Engpässe bei der Terminvergabe bei Fachärzten. Die Neurologie und die Psychiatrie sind davon besonders stark betroffen. Unsere Praxis ist da keine Ausnahme.

Die Verantwortung hierfür tragen die gesundheitspolitischen Entscheidungsträger, die das Angebot fachärztlicher Leistungen straff begrenzt haben. So gilt der KV-Bezirk Köln aktuell auch als überversorgt, obwohl es lange Wartezeiten auf Termine gibt. Wegen der "Überversorgung" ist es keinem Nervenarzt möglich, sich in der Stadt Köln niederzulassen, es sei denn er übernimmt einen Kassensitz, der von jemand anders aufgegeben wird. Auch die Anzahl der Leistungen, die der Arzt erbringen darf und die Anzahl der Patienten, die in einem Quartal behandelt werden dürfen, sind streng begrenzt, ebenso die Höhe für Arzneimittelausgaben etc..

Die Politiker machen den Menschen aber ein Versprechen unbegrenzter Leistungen, das kann man an der aktuellen Diskussion über die Terminvergabe beim Facharzt innerhalb von vier Wochen sehen.

Uns ist nicht daran gelegen, Patienten lange auf Termine warten zu lassen, es verschafft uns auch keinen Vorteil, schließlich möchten wir zufriedene Patienten haben.

Wir können aber nicht jedem Patienten, der sich eine kurzfristige Vorstellung wünscht, einen raschen Termin anbieten, etwas Anderes zu versprechen ist nicht seriös. Uns ist aber wichtig, dass Patienten mit dringenden Beschwerden, Schmerzen oder akuten Symptomen auch umgehend behandelt werden können.

Daher haben wir uns entschieden, für diese Fälle eine Dringlichkeitssprechstunde einzuführen. Die Termine für diese Sprechstunde vergeben wir nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt. So wie es unser Gesundheitssystem vorsieht, sollten Sie also bei akuten Beschwerden zunächst Ihren Hausarzt aufsuchen. Ist eine dringliche Vorstellung notwendig, wird er mit uns Kontakt aufnehmen und wir garantieren einen Termin innerhalb von maximal vier Wochen, bei Notfällen auch am gleichen Tag.